Taschenbücher (20)

Es werden alle 4 Ergebnisse angezeigt.

Sortieren nach:
  • img-book
    Der nette Frauenmörder: Kriminalroman von: Claus H. Stumpff 6,00

    Im Allgäu verschwinden nacheinander fünf Touristinnen, gut situiert und in heiratsfähigem Alter. Alle hinterlassen in Pensionen und Hotels nur ihr Handgepäck und sonst keinerlei Hinweise auf ihren möglichen Aufenthalt. Seitens Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft wird das Schlimmste befürchtet. Zeuginnen geben eine übereinstimmende Personenbeschreibung von einem Mann ab, der die vermissten Frauen jeweils von ihrem Urlaubsquartier abgeholt hatte. Aber die Suche nach dem Verdächtigten und seinen Motiven bleibt erfolglos. Der erfahrene Kriminalist Peter Gerber wird als Sonderermittler eingesetzt, ein Mann, dessen Vergangenheit und wirklicher Name nur seinem Vorgesetzten, Kriminalrat Roland Wagner, bekannt ist. Auch Gerber scheitert zunächst an der raffinierten Vorgehensweise des vermutlichen Frauen-Entführers. Aber als er auf eine erste Spur stößt, überschlagen sich die Ereignisse und es kommt zu einem Eklat. Während des Schwurgerichtsprozesses am Landgericht München erleben der Vorsitzende Richter, der Staatsanwalt und die Geschworenen eine unglaubliche Überraschung.

  • img-book
    Der Schwur am Shaw Hill Castle von: Claus H. Stumpff 11,60

    Ein mörderisches Komplott

    An schottischen Gewässern werden immer wieder Lachsfarmen errichtet, sogenannte AQUAKULTUREN. Gegen diese das ökologische Gleichgewicht enorm belastende Massenfischhaltung formieren sich Protestbewegungen, deren Wortführer brutal umgebracht werden.
    Detective Chief Inspector Paul O’Brien vom CID INVERNESS macht die Bekanntschaft der attraktiven Lokalredakteurin Jenny Symon. Diese hatte wegen ihres aufrüttelnden Referats im INVERNESS REPORT über die durch Lachsfarmen verursachte Umweltschäden Morddrohungen erhalten.
    Paul O’Brien und Jenny Symon werden zu Verbündeten bei der Aufklärung dieser grausamen Verbrechen und geraten dabei auf ein gefahrvolles Terrain. Als eine junge Familie bei einem Autocrash ums Leben kommt und die an dem Unfall beteiligten Fahrzeuge spurlos verschwinden, stoßen sie auf ein Geflecht von Korruption und Vertuschung bei Polizei und Staatsanwaltschaft. Doch die Mordserie geht weiter, sogar ein hoher Polizeibeamter wird eines der Opfer.
    Die Partner sind fassungslos, als sie schließlich den Serienkiller entlarven. Dieser verschleppt Jenny in die Ruine des SHAW HILL CASTLE. Von Polizei umstellt droht er damit, die junge Frau zu erschießen. Paul muss jetzt um das Leben Jennys bangen, die inzwischen seine Geliebte wurde.
    Ein fesselnder Krimi aus den schottischen Highlands, ein ›Muss‹ für Schottland-Fans.

  • img-book
    Die Jagd nach dem geheimnisvollen Medaillon von: Claus H. Stumpff 11,60

    Im Innern eines antiken Medaillons befindet sich Filmmaterial mit Hinweisen auf ein Geheimversteck. In dieses wurde im letzten Kriegsjahr 1944 wertvoller Schmuck einer jüdischen Familie vor den Nazis in Sicherheit gebracht.
    Nach Jahrzehnten gelangt das Medaillon in den Besitz einer jungen Schottin, die es ahnungslos einem Juwelier verkauft. Zu spät erfahren die ehemaligen Eigentümer von dem brisanten Inhalt ihres alten Erbstücks und wollen sich den plötzlich so bedeutsam gewordenen Anhänger zurückholen. Sofort machen sie sich auf die Reise, die sie von Oberbayern bis hin zu den schottischen WESTERN HIGHLANDS und den Hebriden-Inseln MULL und IONA führt. Dort wird der Protagonist in einen Aufsehen erregenden Kriminalfall verwickelt und des zweifachen Mordes bezichtigt.
    Atemberaubende Action, feinfühlige Erotik, eine folgenschwere Testamentseröffnung sowie das überraschende Finale bilden einen höchst dramatischen Plot.
    Darüber hinaus verleihen die vielen Landschaftsbeschreibungen und Hintergrundinformationen zur Kultur und Geschichte Schottlands diesem Thriller den ›Touch‹ eines Reiseführers. Ein echter Leckerbissen – nicht nur für Schottland-Fans.

  • img-book
    Neugier mit fatalen Folgen von: Claus H. Stumpff 9,20

    Ein ehemaliger Biologielehrer lädt die Geschwister Claudia und Maximilian Berger zur Teilnahme an einer naturkundlichen Exkursion ein. Begeistert stimmen die beiden zu, aber das Vorhaben scheitert am plötzlichen Tod des alten Mannes. Aus Neugier machen die zwei Jugendlichen eine für sie verhängnisvolle Entdeckung. Alles in diesem Roman dreht sich um ihr bedauernswertes Schicksal.

    Eine Kleinstadt auf der SCHWÄBISCHEN ALB wird zum Austragungsort grausamer Verbrechen. Zu deren Mittelpunkt entwickelt sich die Ruine von SCHLOSS HOHENBURG. In ihrem noch begehbaren Kellergewölbe macht ein entflohener Strafgefangener einen äußerst wertvollen Fund, was tragische Folgen hat.

    Viele aufregende Ereignisse sowie Familiengeschichten mit jeweils eigenem Hintergrund ziehen sich wie ein roter Faden durch den Roman bis zum völlig überraschenden Finale, wobei auch die Gefühle nicht zu kurz kommen.