Taschenbücher (20)

Es werden alle 9 Ergebnisse angezeigt.

Sortieren nach:
  • img-book
    Der Pirat von: Frederick Marryat, Claus H. Stumpff, 8,23

    Der Seeräuberschoner Avenger unter seinem Captain Cain versetzte die Handelsschifffahrt weltweit in Angst und Schrecken.

    Den Schiffsbesatzungen war bekannt, was sie erwartete, sollte je ihr Schiff vom Avenger gekapert werden. Dieser Schoner war einst für den Transport afrikanischer Sklaven nach Südamerika bestimmt. Nach Beendigung des Sklavenhandels wandte sich Captain Cain einem anderen Betätigungsfeld zu, nämlich dem Raub wertvoller Güter von Handelsschiffen, wobei deren Crews und Passagiere brutal niedergemetzelt wurden.

    Auf Befehl der englischen Admiralität nahm die Dreimast-Fregatte Entreprise die Verfolgung des Avenger auf, um dessen verbrecherisches Treiben zu beenden.

    Menschliche Schicksale sowohl auf dem Seeräuberschiff Avenger als auch auf der Fregatte Entreprise, sowie eine mit Kanonen und Musketen ausgetragene Seeschlacht sorgen für ein Höchstmaß an Spannung.

  • img-book
    Der Schiffbruch der Pacific von: Frederick Marryat, Claus H. Stumpff, 9,95

    Familiendrama auf einer Koralleninsel

    Auf der Fahrt nach Australien geriet der Großsegler Pacific in einen Orkan und strandete vor einer unbewohnten Koralleninsel. Kapitän und Matrosen verließen den Dreimaster in einem Beiboot, während sich die Passagiere und der alte Seemann Sigismund Ready bemühten, Lebensmittel und Gerätschaften des sinkenden Schiffs zu bergen. Damit führten die Schiffbrüchigen auf der kleinen Insel ein entbehrungsvolles und gefahrvolles Leben. Sie hatten bereits alle Hoffnung auf Rettung aufgegeben und sich primitive Behausungen geschaffen, als sie von Wilden überfallen wurden. In höchster Gefahr kam unerwartete Hilfe, aber dennoch schlug das Schicksal unbarmherzig zu.

  • img-book
    Der Schwur am Shaw Hill Castle von: Claus H. Stumpff 11,60

    Ein mörderisches Komplott

    An schottischen Gewässern werden immer wieder Lachsfarmen errichtet, sogenannte AQUAKULTUREN. Gegen diese das ökologische Gleichgewicht enorm belastende Massenfischhaltung formieren sich Protestbewegungen, deren Wortführer brutal umgebracht werden.
    Detective Chief Inspector Paul O’Brien vom CID INVERNESS macht die Bekanntschaft der attraktiven Lokalredakteurin Jenny Symon. Diese hatte wegen ihres aufrüttelnden Referats im INVERNESS REPORT über die durch Lachsfarmen verursachte Umweltschäden Morddrohungen erhalten.
    Paul O’Brien und Jenny Symon werden zu Verbündeten bei der Aufklärung dieser grausamen Verbrechen und geraten dabei auf ein gefahrvolles Terrain. Als eine junge Familie bei einem Autocrash ums Leben kommt und die an dem Unfall beteiligten Fahrzeuge spurlos verschwinden, stoßen sie auf ein Geflecht von Korruption und Vertuschung bei Polizei und Staatsanwaltschaft. Doch die Mordserie geht weiter, sogar ein hoher Polizeibeamter wird eines der Opfer.
    Die Partner sind fassungslos, als sie schließlich den Serienkiller entlarven. Dieser verschleppt Jenny in die Ruine des SHAW HILL CASTLE. Von Polizei umstellt droht er damit, die junge Frau zu erschießen. Paul muss jetzt um das Leben Jennys bangen, die inzwischen seine Geliebte wurde.
    Ein fesselnder Krimi aus den schottischen Highlands, ein ›Muss‹ für Schottland-Fans.

  • img-book
    Die Flusspiraten des Mississippi von: Friedrich Gerstäcker, Claus H. Stumpff, 16,05

    Im Jahr 1845 hatten sich Flusspiraten auf einer nur schwer zugänglichen Insel im Mississippi eingenistet. Von dort aus raubten sie Flatboote und Dampfschiffe aus und ermordeten Crew und Passagiere. Der Chef dieser Bande führte das Doppelleben eines ehrbaren Mannes. Die Siedler der Kleinstadt Helena im Staat Arkansas wollten die ständigen Überfälle auf vorbeifahrende Schiffe nicht länger dulden. Sie gründeten eine Bürgerwehr – die ›Regulatoren‹ – und nahmen den Kampf gegen das Raubgesindel auf. Allerdings ahnten sie nicht, dass sich unter ihnen ein Verräter befand, der die Flusspiraten rechtzeitig warnte. Schließlich kam es zu einer Eskalation mit brachialer Gewalt

  • img-book
    Die Jagd nach dem geheimnisvollen Medaillon von: Claus H. Stumpff 11,60

    Im Innern eines antiken Medaillons befindet sich Filmmaterial mit Hinweisen auf ein Geheimversteck. In dieses wurde im letzten Kriegsjahr 1944 wertvoller Schmuck einer jüdischen Familie vor den Nazis in Sicherheit gebracht.
    Nach Jahrzehnten gelangt das Medaillon in den Besitz einer jungen Schottin, die es ahnungslos einem Juwelier verkauft. Zu spät erfahren die ehemaligen Eigentümer von dem brisanten Inhalt ihres alten Erbstücks und wollen sich den plötzlich so bedeutsam gewordenen Anhänger zurückholen. Sofort machen sie sich auf die Reise, die sie von Oberbayern bis hin zu den schottischen WESTERN HIGHLANDS und den Hebriden-Inseln MULL und IONA führt. Dort wird der Protagonist in einen Aufsehen erregenden Kriminalfall verwickelt und des zweifachen Mordes bezichtigt.
    Atemberaubende Action, feinfühlige Erotik, eine folgenschwere Testamentseröffnung sowie das überraschende Finale bilden einen höchst dramatischen Plot.
    Darüber hinaus verleihen die vielen Landschaftsbeschreibungen und Hintergrundinformationen zur Kultur und Geschichte Schottlands diesem Thriller den ›Touch‹ eines Reiseführers. Ein echter Leckerbissen – nicht nur für Schottland-Fans.

  • img-book
    Die Regulatoren in Arkansas von: Friedrich Gerstäcker, Claus H. Stumpff, 16,90

    Aus der Geschichte des US-Bundesstaates Arkansas

    Die aus europäischen Landern immigrierten Siedler ließen sich in der noch unbewohnten Wildnis von Arkansas nieder, wo sie Ackerbau und Viehzucht betrieben. Pferdediebe brachten die Farmer um die Früchte ihrer Arbeit. Doch auf Pferdediebstahl wurde die Todesstrafe verhängt. Allerdings reichte der ›Arm des Gesetzes‹ nicht überall in die Weite des riesigen Landes hinein. Darum formierten sich Bürgerwehren, die ›Regulatoren‹. Diese traten schon bald im gesamten amerikanischen Westen in Aktion, um Verbrecher – insbesondere Pferdediebe und Mörder – zu jagen und zu richten. Das geschah insbesondere nach Aufhebung der Todesstrafe für Pferdediebstahl. Dabei griffen die ›Regulatoren‹ zur Selbstjustiz und richteten gnadenlos Schuldige wie auch Unschuldige.

  • img-book
    5.00 von 5
    Neugier mit fatalen Folgen von: Claus H. Stumpff 9,20

    Ein ehemaliger Biologielehrer lädt die Geschwister Claudia und Maximilian Berger zur Teilnahme an einer naturkundlichen Exkursion ein. Begeistert stimmen die beiden zu, aber das Vorhaben scheitert am plötzlichen Tod des alten Mannes. Aus Neugier machen die zwei Jugendlichen eine für sie verhängnisvolle Entdeckung. Alles in diesem Roman dreht sich um ihr bedauernswertes Schicksal.

    Eine Kleinstadt auf der SCHWÄBISCHEN ALB wird zum Austragungsort grausamer Verbrechen. Zu deren Mittelpunkt entwickelt sich die Ruine von SCHLOSS HOHENBURG. In ihrem noch begehbaren Kellergewölbe macht ein entflohener Strafgefangener einen äußerst wertvollen Fund, was tragische Folgen hat.

    Viele aufregende Ereignisse sowie Familiengeschichten mit jeweils eigenem Hintergrund ziehen sich wie ein roter Faden durch den Roman bis zum völlig überraschenden Finale, wobei auch die Gefühle nicht zu kurz kommen.

  • img-book
    Pascha Abu Hassen und sein Wesir von: Claus H. Stumpff 12,40

    Die Geschichen ihrer Sklaven

    Abu Hassan wird zum PASCHA über Kairo und die umliegenden Provinzen des Osmanischen Reiches ernannt. Zum WESIR machte er seinen Barbier Mustapha, der ihm unterwürfigst diente. Pascha Abu Hassan und Mustapha begaben sich spätabends und unerkannt auf die Straßen Kairos, stets auf der Suche nach neuen Geschichten zur Abendunterhaltung des arg gelangweilten Paschas. Dort belauschten sie die Gespräche zwischen herumlungernden Menschen. Wenn dabei Äußerungen fielen, die des Pascha’s Interesse weckten, wurde dem betreffenden Sprecher befohlen, gleich am nächsten Tag im Palast zu erscheinen, um näheres darüber zu erzählen. So gerieten in Kairo lebende Sklaven ins Blickfeld des Paschas, der großen Wert auf spannende Geschichten legte. Wurde diese Forderung nicht erfüllt, drohte dem Erzähler die Bastonade, schlimmstenfalls sogar die Enthauptung. In diesem Buch wird Licht geworfen auf die Verhältnisse im Osmanischen Reich zu jener Zeit, die von Habgier, Intrigen, Geltungssucht und Grausamkeiten geprägt wurde, insbesondere auf das totalitäre, gesetzlose Gebaren der Sultane, Kalifen, Paschas sowie ihrer Vasallen.

  • img-book
    The Shipwreck of the Pacific von: Claus H. Stumpff, Frederick Marryat, 9,45

    The Seagrave family are on a stout ship en route for Australia. In a storm the ship is struck by lightning, set on fire, and dismasted. The crew make off along with an elderly seaman, Masterman Ready. But she doesn’t sink, instead drifting to the shelter of an uninhabited island, where they scramble ashore, and set up a habitation. How they get on, what ordeals they have to endure, and how they are eventually rescued, is the substance of the book.