img-book
Kategorie:

Heiliger Abend im Pfarrhaus vor 100 Jahren – ePub Edition

eBook im ePub-Format
von: Claus H. Stumpff

Kindheitserinnerungen im Kriegswinter 1944 nach Gertrud Grote Erinnerungen an den Heiligen Abend in einem evangelischen Pfarrhaus. Dieses Gedicht ist ein historischer Rückblick auf die Kinderjahre Anfang des 20. Jahrhunderts. Leserkommentare ilsebill: das ist ein wunderschönes Gedicht, das einem noch einmal die alten Zeiten vor Augen hält, die familiäre Wärme und Geborgenheit. rosenjule: Es könnte bei […]


Aphorismen, Lyrik

Kindheitserinnerungen im Kriegswinter 1944

nach Gertrud Grote

Erinnerungen an den Heiligen Abend in einem evangelischen Pfarrhaus. Dieses Gedicht ist ein historischer Rückblick auf die Kinderjahre Anfang des 20. Jahrhunderts. Leserkommentare ilsebill: das ist ein wunderschönes Gedicht, das einem noch einmal die alten Zeiten vor Augen hält, die familiäre Wärme und Geborgenheit. rosenjule: Es könnte bei meinem Urgroßvater in der Uckermark gewesen sein. Er war ev. Pfarrer zu dieser Zeit dort. Auch ich habe noch Bilder des alten Pfarrhauses von damals, das von den Russen später verwüstet und verbrannt wurde. Hat mich sehr berührt, dieses Gedicht mit den alten Bildern. struwel: Es gelang dir uns zu zeigen, welchen Stellenwert das Weihnachtsfest in früheren Jahren hatte. So war es auch in meiner Kindheit. Geschenke gab es kaum, aber dafür einen wunderschönen Weihnachtsbaum. Und noch etwas Wichtiges: Man sang noch zusammen Weihnachtslieder. Das ist doch heute die Ausnahme. Wenn ich heute meine Schüler frage, wie sie den Heiligen Abend verlebt haben, so ist in der Regel die Antwort: "Wir hatten Bescherung, und dann sind wir in die DISCO gegangen." Auf Nachfrage kommt dann sehr häufig noch: "Weil meine Mutter mit ihrem Freund allein sein wollte." Daran sieht man doch, wie kaputt unsere Gesellschaft heute ist. Mit einer solchen Einstellung ist das Weihnachtsfest zu einigen "freien Tagen" und zu einer Kauforgie verkommen. Das vor Augen fragt man sich, ob es nicht besser wäre, es ganz abzuschaffen, denn wer es nicht richtig feiern will, braucht auch keine freien Tage und kann auch arbeiten

Verlag: BookRix
Jahr: 2011
Seitenzahl:

1931

Der Autor dieser Webseite

Claus H. Stumpff wuchs in Berlin und Graz auf. Seine weiteren Lebensstationen waren u.a. Göttingen, Frankfurt am Main, Nürnberg und München. Der gelernte Industriekaufmann befasste er sich über drei Jahrzehnte mit Planung und Vertrieb naturwissenschaftlicher Fachraumeinrichtungen für Schulen, einschließlich des dazugehörigen Experimentiermaterials. Danach leitete er bis zu seiner Pensionierung die Münchner Niederlassung eines Großunternehmens der Automobil-Zulieferbranche. Erst im Ruhestand konnte er sich seinem leidenschaftlichen Hobby widmen: der Schriftstellerei. Seitdem hat er zahlreiche Kurzgeschichten und Romane bei Amazon und BookRix in Form von E-Books und Taschenbüchern mit großem Erfolg veröffentlicht. Inzwischen befasst er sich intensiv mit der sprachlichen Überarbeitung und Neufassung historischer Editionen, die ebenfalls in Form von Taschenbüchern, teilweise auch als E-Books erschienen sind. So enthält sein Grosses Geschichtenbuch viele spannende Erzählungen, von denen die jüngere Generation wohl nie etwas gehört haben dürfte. Denn wer kennt schon die Orientalischen Märchen von Wilhelm Hauff mit den Titeln ›Almansor‹ – ›Saids Schicksale‹ – ›Die Errettung Fatmes‹? Oder die wunderbaren Kurzgeschichten des Arztes Richard von Volkmann-Leander aus ›Träumereien an französischen Kaminen‹? Auch die fesselnden Abenteuer-Romane des Welten-Umseglers Friedrich Gerstäcker »Die Flusspiraten des Mississippi« oder »Die Regulatoren in Arkansas« wurden von ihm sprachlich überarbeitet, wie auch die Seefahrer-Romane des einstigen englischen Fregattenkapitäns Frederick Marryat mit den Titeln »Der Pirat« – »Der Schiffbruch der Pacific« – »Pascha Abu Hassan und sein Wesir« – »Das Phantomschiff oder Der fliegende Holländer«. Etliche dem heutigen Sprachgefühl nicht mehr entsprechende Editionen warten bereits auf seine Überarbeitung und Neufassung. Der Autor hat drei erwachsene Kinder und lebt seit 1977 mit seiner Ehefrau in einem Münchner Vorort.

Additional information

eBook-Format

Preis-Variante

Genre

,

“Heiliger Abend im Pfarrhaus vor 100 Jahren – ePub Edition”

Es liegen noch keine Kommentare vor.